Christian Morawa: Wünsche mir mehr Sachlichkeit

Für den CEO von BMW Austria ist der Dieselmotor für Österreich so wichtig wie der Tourismus.

Lesezeit: ca. 3 min

Placeholder image
Die BMW Group gehört mittlerweile zu den Top-10-Unternehmen des Landes. Was macht Sie so erfolgreich?
CHRISTIAN MORAWA: Erstens sind wir in Österreich mit deutlichem Abstand Marktführer im Vertrieb von Premiumautomobilen. Zweitens befindet sich in Oberösterreich das weltweit größte Motorenwerk der BMW Group. Mehr als jeder zweite Motor, der in einem BMW oder MINI weltweit verbaut wird, kommt aus Österreich. Drittens ist Österreich auch Sitz der BMW Group Region Zentral- und Südosteuropa. Von Salzburg aus steuern wir hier sehr erfolgreich 12 europäische Märkte. Zusätzlich lassen wir in Österreich auch Fahrzeuge herstellen. Seit 2003 wurden über 1,2 Millionen BMW und MINI bei Magna Steyr in Graz produziert.

Sie haben das BMW Motorenwerk angesprochen, wie sehen Sie persönlich die Zukunft des Dieselmotors?
Wir brauchen auch in Zukunft den effizienten Dieselantrieb – das ist meine feste Überzeugung. Natürlich setzen wir auch sehr stark auf alternative Antriebe, aber mittelfristig sind ohne den Dieselmotor die vorgegebenen Verbrauchs- und Emissionsziele in der Europäischen Union nicht erreichbar. Kein Verbrennungsverfahren ist vergleichbar effizient. Die CO₂-Emissionen liegen bei einem aktuellen Diesel-Pkw rund 15 Prozent unter einem vergleichbaren Benziner. Hier würde ich mir mehr Sachlichkeit in der öffentlichen Debatte wünschen. Und auch für den Wirtschaftsstandort Österreich spielt der Dieselmotor eine ganz wichtige Rolle.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren.
Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

Der Luxus, der Zeit voraus zu sein. Das BMW 8er Gran Coupé.

Die vollständig neue BMW 8er Reihe wird um einen luxuriösen, viertürigen Sportwagen erweitert.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 4 min

Zwischen Blockbuster und Buzzword

Eine bestechende Technologie, immer mehr innovative Anwendungen und ein Hype, der sich gewaschen hat: Die Blockchain ist da und bringt viele Business-Herzen in Wallung. Text: Andreas Aichinger

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 4 min

Europa? Europa!

Christoph Leitl: 2019 wird ein Schlüsseljahr für die EU. Notwendig sind ein eigenständiges Agieren und klare Schwerpunkte.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 4 min

Hans Peter Schützinger: Habe immer gerne und hart gearbeitet

Der Chef der Porsche Holding über Diesel-Fahrverbote, Elektromobilität und die Zukunft des größten heimischen Unternehmens, das zwei Milliarden Euro mehr umsetzt als die OMV.

Interviews
alle
Artikel lesen
Lesezeit: ca. 6 min

Hans Peter Haselsteiner: Erben ist kein Menschenrecht

Hans Peter Haselsteiner zählt zu den erfolgreichsten Unternehmern Österreichs. Und zu den Menschen, die sich kein Blatt vor den Mund nehmen. Auch wenn ihre Meinung dem Mainstream entgegensteht.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 5 min

Sabine Herlitschka

Schon an der Boku in Wien interessierte sich Sabine Herlitschka für die Verbindung von Ökologie und Ökonomie. Als Vorstands-chefin von Infineon holen sie jetzt die Ökosysteme wieder ein: als Führungsaufgabe von morgen.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. min

Stefan Pierer

Beim Tun ist es so geworden, sagt man im Innviertel. Das gilt auch für Stefan Pierers KTM-Konzern. Sein Motto: Chancen erkennen und ergreifen. Und dann tun.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 6 min

Michael Schwarzkopf

Schon in der Schule ein Frühstarter, hat sich Michael Schwarz-kopf auch frühzeitig aus der operativen Führung der Plansee-Gruppe zurückgezogen. In den 21 Jahren davor hat er das Tiroler Familienunternehmen zu einem Weltkonzern ausgebaut.

Registrieren