50 Millionen Euro für die Familie Putz – 20-jähriges Jubiläum für die XXXLutz-Testimonials

Vor Kurzem feierte XXXLutz ein Jubiläum der besonderen Art: Die Werbefamilie Putz wurde zwei Jahrzehnte jung. Seit nunmehr 20 Jahren begleitet die Familie Putz aus der XXXLutz TV-Werbung ganz Österreich. Mariusz Demner als Gründungsvater: "Schräg und polarisierend, aber immer unterhaltsam."

Lesezeit: ca. 3 min

Placeholder image

Vor Kurzem feierte XXXLutz ein Jubiläum der besonderen Art: Die Werbefamilie Familie Putz wurde zwei Jahrzehnte jung. Seit nunmehr 20 Jahren begleitet die Familie Putz aus der XXXLutz TV-Werbung ganz Österreich. Viele sind mit ihr alt geworden, viele sind überhaupt mit ihr aufgewachsen und viele kennen Fernsehen ohne Familie Putz vom XXXLutz gar nicht, weil sie nach 1999 geboren wurden.

Mai 1999: Familie Putz zieht beim XXXLutz ein

Angefangen hat alles im Jahr 1999. „Das Briefing war, darzustellen, dass es doch am schönsten sein müsste, im Möbelhaus zu wohnen“, erinnert sich Thomas Saliger, Marketingleiter und Unternehmenssprecher bei XXXLutz. „Ich selbst hatte mir übrigens den Traum bei meinem Abschied aus der Filiale in Ried im Innkreis und dem Wechsel in die Zentrale nach Wels erfüllt. Von unserer Agentur Demner, Merlicek & Bergmann kam dann die Idee, die Familie Putz beim XXXLutz einziehen zu lassen.“

1999 zogen Oma Putz, Papa Putz, Mama Putz und der kleinen Putzi Putz in den XXXLutz ein. Die Kampagne war ursprünglich für maximal ein Jahr angelegt und im Stile einer Sitcom angelegt. Ziel sei es gewesen, möglichst aufzufallen, da die Werbebudgets im TV noch sehr klein waren und XXXLutz weit hinter dem damaligen Leader kika/Leiner zurücklag.

Das Unternehmen war damals die Nummer drei am österreichischen Möbelmarkt.

Im Jahr 2003 übernahm XXXLutz schließlich die Marktführerschaft im österreichischen Möbelhandel.

235 verschiedene TV-Spots, mehr als 1.100 Hörfunk-Spots

In den vergangenen 20 Jahren wurden an 96 Drehtagen, bei 35 Drehs in Wien, Budapest, Prag, Bratislava, Karlsbad und Budapest, insgesamt 235 Familie-Putz-Spots gedreht. Es wirkten mehr als 1.700 Statisten und 480 Schauspieler in Nebenrollen mit. Es wurden 114 Lieder oder Soundeffekte komponiert und 1.113 Hörfunkspots produziert. Insgesamt hat sich das XXXLutz rund 50 Millionen Euro kosten lassen.

Österreichs längste durchgehende Werbekampagne wurde mehrfach bei Publikums- und in Fachjurys prämiert. Insgesamt 72 (!) Werbepreise heimste man in zwei Jahrzehnten ein – darunter einige Effies, Staatspreise, CCA-Trophäen, Golden Drums und ADGARs. Im Jahr 2010 wurde der XXXLutz-Marketingleiter Thomas Saliger stellvertretend für das gesamte Management zudem als „Marketer des Jahres“ ausgezeichnet.

Schräg und polarisierend

„Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen, dem ganzen Team ein XXXL-Dankeschön zu sagen“, so Saliger. „Besonderer Dank gilt meiner XXXL-Werbeabteilung in Wels, aber insbesondere auch dem A-Team aus Wien; das A-Team ist eine Truppe aus acht Tischlern und einer Tischlerin, die für den gesamten Ablauf und Aufbau der Möbel auf den Drehs sorgen. Pro Dreh bewegen sie mehr als 1.000 Requisiten im Wert von mehr als 200.000 Euro.“

Mariusz Demner, einer der Väter der Kampagne, zur Familie Putz: „Seit 20 Jahren wohnt die inzwischen wohl bekannteste Familie Österreichs beim XXXLutz. Sie ist schräg und polarisierend, aber immer unterhaltsam. Jahr für Jahr wuchs ihre Bekanntheit und mit ihr das Möbelhaus, das sich was traute – während die Konkurrenz verblasste. In einer schnelllebigen Zeit wurde die Familie Putz zur langlebigen Konstante: die längst laufende Soap im österreichischen TV.“

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren.
Artikel lesen
Lesezeit: ca. 5 min

René Benko: Vom Burger zum Tower

Der Aufstieg der SIGNA von der One-Man-Show zum milliardenschweren Immobilien- und Handelsriesen hat einen Namen: René Benko. Wird er jetzt auch zum Medien-Mogul?

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

Österreichs größter privater Arbeitgeber

SPAR ist in Österreich mit rund 1.620 Standorten im Lebensmittel­handel vertreten. Davon werden 726 Standorte von selbstständigen SPAR-Kaufleuten geführt.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

Exzellenz ist unser Antrieb

Die Porsche Holding Salzburg vertritt als Einzelhändler die Marken des Volkswagen Konzerns durch die Porsche Inter Auto mit 126 Standorten in Österreich.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 6 min

Aus der Krise in die Zukunft

Schon vor der Corona-Pandemie war ­Digitalisierung ein zentraler Erfolgsfaktor. Nun wurde sie für viele Unternehmen zum Lebensretter. Welche positiven Effekte der Sprung ins kalte Wasser bringt, und was Betriebe nun brauchen, um die Reise erfolgreich weiterführen zu können – eine Analyse.

News
alle
Artikel lesen
Lesezeit: ca. 6 min

Gepriesenes Betongold

Österreichische Immobilienentwickler und–Manager auf Erfolgskurs – ein aktueller Überblick ohne Anspruch auf Vollständigkeit, diesmal auch über die steirische Hauptstadt zusätzlich zu Wien.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 7 min

Telekom – das unterschätzte Milliardenbusiness

Die Telekommunikationsindustrie ist für den Wirtschaftsstandort Österreich von immenser Bedeutung – aber die Umsätze stagnieren.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 2 min

Größtes bilaterales Digitalisierungsforum erstmals in Linz

Am 27. und 28. November 2019 startet unter dem Titel „Menschen, Daten, Geschäftsmodelle. Voneinander lernen.“ zum vierten Mal das „Deutsch-Österreichische Technologieforum“.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

Willkommen im neuen Heim, BUWOG!

Österreichs stärkste „Wohn-“Marke bezieht das neue Kunden- und Verwaltungszentrum.

Registrieren