Medien – Wo Digital Druck macht

Die Digitalisierung hat die Mediennutzung verändert – und die gesamte Medienbranche unter Druck gesetzt. Wie Print, Fernsehen und Radio nach Auswegen suchen.

Lesezeit: ca. 4 min

Placeholder image
Das hat Timothy John Berners-Lee nicht erwartet. Als er 1989 die Grundidee für das World Wide Web entwarf, ahnte er nicht, welche Dynamik das auslösen sollte. Erst belächelt, entwickelte sich das Internet zur Plattform für alle Lebensbereiche. Unternehmen wie Google oder Amazon kauften scheinbar planlos Firmen aus den Bereichen Robotik, Medientechnik und Sensorik zusammen. Im Nachhinein gesehen waren hier Vordenker am Werk, Amazon macht heute mit seinem Angebot aus Online-Warenhaus, Musikdienst, Streaming-Plattform und Co im Jahr rund 180 Milliarden Dollar Umsatz. Google ist, zumindest in Europa, zur Suchmaschine Nummer eins avanciert; Netflix und Spotify haben den Unterhaltungsmarkt erobert.

Mit der rasanten Entwicklung des Internets hat sich die Mediennutzung verändert. Gratis-Nachrichten überschwemmen das Netz und bringen heimische Medien unter Druck. Auch die Konkurrenz ist gewachsen: Internationale Beiträge zu konsumieren ist heute mit einigen Klicks möglich. Es geht mehr denn je um Qualität, aber auch um Angebotsvielfalt und neue Distributionswege – alles in Verbindung mit neuen Finanzierungsmodellen.

Print forciert Paid Content

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren.
Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

One spirit, unlimited ideas

Zu den Tätigkeits- und Geschäftsfeldern der Styria Media Group AG zählen Medien wie Print, Radio, TV und Onlinedienste, Serviceeinrichtungen und Druckereien.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 4 min

Top Leader-Innovationen Made in Austria: 3D-Druck mit Industriestandards

Technologieführer aus Österreich stellt weltweit erstmals Prüfkörper mit Auflösung im Nanometerbereich her, Wiener Forschungsprojekt bringt Ersatz für FFP3-Masken.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 1 min

Das NÖN-Netzwerk bleibt bevorzugter Begleiter in der Krise

Seriöser Journalismus ist die eindeutig bessere Nachricht. In Zeiten, in denen wir mit einer Flut von unüberprüfbaren Social Media Scheinwissensmeldungen konfrontiert werden, zeigen die Medien des NÖ Pressehauses mit der NÖN und der BVZ, was es heißt, Verantwortung zu zeigen. Gegenüber dem Leser und gegenüber dem Werbekunden.

Reportagen
alle
Artikel lesen
Lesezeit: ca. 4 min

Zwischen Blockbuster und Buzzword

Eine bestechende Technologie, immer mehr innovative Anwendungen und ein Hype, der sich gewaschen hat: Die Blockchain ist da und bringt viele Business-Herzen in Wallung. Text: Andreas Aichinger

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 2 min

Banken – Baustelle Banken

Zu niedrige Zinsen und zu viele Filialen – und jetzt auch noch digitale Konkurrenten: Die Banken-Branche befindet sich im Dauer-Umbruch.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

Die Helden der Wirtschaft

Es ist absurd: Erfolgreiche Top-Unternehmer sind für breite Kreise der Arbeitnehmer noch immer eine Art Feindbild. Ihr schlechtes, auf stupiden Vorurteilen basierendes Image haben sie sich freilich nicht verdient – weshalb es schleunigst korrigiert werden muss.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 2 min

Zwischen Prediger und Zirkusdirektor

Die Führungskraft von heute muss eine Mischung aus Nobelpreisträger (fachlich versiert), Prediger (also Visionär) und Zirkusdirektor (Motivator, Spaßmacher und Dompteur) sein – das ist keine leichte Aufgabe.

Registrieren